Home - Belgischen öffentlichen Akteuren - Zuständigen Behörden

Zuständigen Behörden

FÖDERALE BEHÖRDE:

 

Föderaler Öffentlicher Dienst (FÖD) Volksgesundheit, Sicherheit der Nahrungsmittelkette und Umwelt

 

Die Abteilung Risikomanagement der GD Umwelt des FÖD Volksgesundheit, Sicherheit der Nahrungsmittelkette und Umwelt ist die belgische zuständige Behörde, die für die Koordination der Aufgaben, die in der REACH-Verordnung festgelegt sind, sorgt. So ist die Abteilung für die Bewertung der Stoffe, die Teilnahme an den verschiedenen Ausschüssen der Europäischen Chemikalienagentur (ECHA) und das Ergreifen von Initiativen für die Hinzufügung von Stoffen, die zulassungspflichtig sind oder für die Beschränkungen gelten, verantwortlich.

Das Risikomanagement spielt auch eine wichtige Rolle beim Informieren von Unternehmen und der Bevölkerung. Die Abteilung unterstützt Unternehmen beim Übergang zu REACH und informiert die Bevölkerung über die Risiken von chemischen Stoffen für die Gesundheit und die Umwelt.

Weitere Informationen auf www.health.belgium.be.

 

FÖD Wirtschaft, K.M.B., Mittelstand und Energie

 

Der nationale REACH-Helpdesk des FÖD Wirtschaft, K.M.B., Mittelstand und Energie berät Hersteller, Importeure, Abnehmer und andere Interessenten hinsichtlich ihrer Verantwortlichkeiten und Verpflichtungen in Bezug auf die REACH-Verordnung.

Weitere Informationen: Belgischer REACH Helpdesk

 

FÖD Beschäftigung, Arbeit und Soziale Konzertierung


Weitere Informationen bezüglich des Schutzes der Arbeitnehmer gegen chemische Agenzien im Allgemeinen und auch gegen krebserregende (worunter Asbest) und mutagene Agenzien finden Sie auf: www.werk.belgie.be, Thema “Welzijn op het werk” (Wohlbefinden am Arbeitsplatz), “Chemische, kankerverwekkende en mutagene agentia” (Chemische, krebserzeugende und mutagene Agenzien) in niederländischer, französischer und englischer Sprache (http://www.werk.belgie.be/defaultTab.aspx?id=615).

 

REGION BRÜSSEL-HAUPTSTADT


Environment Bruxelles

Informationen für Unternehmen in Französisch auf http://www.environnement.brussels/pro

 

Leefmilieu Brussel

Informationen für Unternehmen in Niederländisch auf

http://www.leefmilieubrussel.be/Templates/Professionnels/Informer.aspx?id=32800

 

 

FLÄMISCHE REGION

 

Departement für Umwelt, Natur und Energie der flämischen Behörde (LNE)

 

Umweltgenehmigungen:

Die Vlarem-Gesetzgebung sieht die flämische Implementation von REACH vor.

Anpassungen an der Vlarem-Gesetzgebung werden via http://www.lne.be/themas/vergunningen angekündigt.

Die konkrete Implementation von REACH in Vlarem ist auf http://www.lne.be/themas/vergunningen/bestand/regelgeving/titel-ii-van-het-vlarem-pdf zu finden.

 

Der Stützpunkt Umwelt & Gesundheit

http://www.milieu-en-gezondheid.be/: Informationen über das Projekt “Humanes Biomonitoring ” in Flandern

 

Die Öffentliche Flämische Abfallgesellschaft (OVAM)

Die Anleitung “Afbakening van de afvalfase” (Abgrenzung der Abfallphase) (in Niederländisch) finden Sie auf http://ovam.be/jahia/Jahia/pid/2509?lang=null#einde.

 

Flämische Umweltgesellschaft (VMM)

Jahresberichte über die Luft- und Wasserqualität in Flandern finden Sie auf www.vmm.be.

 

WALLONISCHE REGION

http://www.reachinbelgium.be/index.php?page=autorites-concernees&hl=fr_FR

Kontakt

Sekretariat

Victor Hortaplein 40 bus 10,
1060 Brüssel Tel : +32 2 524 97 97

info@environment.belgium.be


Contact